Rücken. BSV.

Your sort live as if you’re going to live forever, your own human frailty never enters your head, you don’t keep an eye on how much time has passed already. You waste time as if it comes from a source full to overflowing, when all the while that very day which is given over to someone or something may be your last.

– SENECA, On the Shortness of Life

Es gibt ja Sachen von denen war ich mir sicher, dass da der Kelch an mir vorbeigeht. Primär, weil das Eintreten dieser Dinge in meiner Gehirn-Realität einfach nicht möglich ist (war). Error 404. Page not found. Weil es unvorstellbar ist. So wie z.B. Krieg miterleben. Erblinden.

Oder Sterben. Das ist ja auch nur jedem theoretisch klar, dass der Kelch da nicht an einem vorbeigeht. Praktisch leben wir ja aber kaum so als wären wir uns dessen wirklich bewusst, und wenn man zuviel über das eigene Ableben nachdenkt explodiert einem ja das Gehirn.

Dass da aber doch ein Verfallsprozess am Laufen ist, wird dir recht schnell bewusst, wenn du einen Bandscheibenvorfall hast. BSV. Hört sich an wie ein Fussballverein. Ich hab mal nachgeschaut, wie man das ins Englische übersetzt: lumbar disc herniation. Hab ich noch nie gehört. Ich glaube das kriegen auch nur Deutsche. Alle zu verkrampft und zu lange vorm Bildschirm.

Achso – apropos BSV: Hatte ich vor 2 Wochen. So richtig mit Ausstrahlen ins linke Bein. Taubheit an der Innenseite des linken Fusses. Höllische Schmerzen beim Vornüberbeugen. Und auch sonst in den meisten Positionen.
Mein Körper war wohl etwas beleidigt, dass ich von 30 Grad Sri Lanka auf 11 Grad München geswitched bin.

Natürlich glaubst du da erstmal nicht dran. Ich war auch noch in denial beim Radiologen. Der hat irgendwas von Protrusion zwischen 5-6 Wirbel gefaselt. Er hat aber nicht das B-Wort in den Mund genommen, also glaubte ich bis zum nächsten Morgen als der Orthopäde aufklärte: „Also, es ist ein Bandscheibenvorfall“ – das es irgendwas  anderes ist. Übrigens wusste ich bis vor einigen Jahren nichtmal was ein Orthopäde macht.

Ein Bandscheibenvorfall war immer etwas, von dem ich dachte, dass Menschen befallen werden, die unsportlich sind, die unachtsam mit ihrem Koerper umgehen, oder schwache Skelettmuskulatur haben. In jedem Fall nicht ich. Pustekuchen. Da ist das Ding.

Ich dachte auch, dass man mit einem BSV mehr oder weniger im Rollstuhl sitzt und dass es das dann war mit sportlichen Aktivitäten. Dem ist nun wohl gottseidank auch nicht so. But the verdict is out on that one. Keep your fingers crossed.

In jedem Fall zeigt dir das ein für alle mal folgendes: Du bist nicht unsterblich.

Ich hatte die letzten Jahre eh schon so einen heraufkriechenden „hunch“, dass meine Superhelden-Kräfte wohl doch sehr limitiert sind. Jetzt habe ich Brief und Siegel.

Mir hat mal jemand gesagt, dass man, wenn man mich snowboarden sieht, merkt, dass ich noch keine Kinder habe. Downhill-Mountainbiken ist eigentlich auch eine tickende Zeitbombe was das Verletzungspotential angeht.

Auf einmal musst du wirklich überdenken, ob solche Sportarten noch gehen. Oder ob die Jahre des Lacrossespielens und des Bodycheckens vielleicht doch jetzt endgültig ihren Tribut fordern.

Ein lieber Freund hatte eben einen richtig bösen Skiunfall bei dem so ziemlich alles in einem seiner Knie gerissen ist. Der Arzt sagte wohl, dass er sich nach dem Befund wundert, dass er überhaupt noch in die Praxis laufen konnte. Auch da ist wohl nach der OP die Frage, ob richtig Skifahren überhaupt jemals wieder geht und wenn ja, ob das ratsam ist, weil beim nächsten Mal heißt es dann künstliches Knie. (Gute Besserung, mein Lieber!)

Aber all diese Sportarten nicht mehr betreiben passt halt mal gar nicht in mein Selbstbild. Was soll ich jetzt machen? Hallenhalma und Wasserjogging? WTF.

Geht also nicht, also muss das jetzt sauber heilen. Dazu mache ich alles, was mir irgendwer vorschlägt. Spritze und Laser. Chiropraktiker. Physiotherapie. Nahrungsergänzungsmittel. Die Hälfte davon muss ich natürlich als Kassenpatient selber bezahlen.  Was mir aber egal ist, solange irgendwas davon funktioniert.

Altwerden…Leute, lasst es bleiben.

Mitte 20 ist das noch so: Du brichst dir ein Bein. Nach 48h poppst du die heisse Krankenschwester im Bad und nach 3 Tagen bist du wieder im Skatepark. (Nein, ist mir natürlich nicht passiert, ich skate ja nicht)

Mitte 30 heilt nichts mehr unter 4 Wochen. NICHTS. Ich habe seit 4 Wochen eine Wunde an einem Zeh. 4 WOCHEN.

Und jetzt extrapolier mal diese Heilungsgeschwindigkeit. -> #midlifecrisis

Ich muss das jetzt mal dringend kompensieren. Uhr? #panerai #pam375?

Aus Autos mach ich mir ja nix.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.